26. Februar 2010

Wochenendstart

So, jetzt hat es begonnen, mein "sturmfreies" Wochenende. 
 Das Wetter ist schön, die Sonne scheint, der Schnee schmilzt und das Wasser steigt. 
Vielleicht haben wir am Sonntag wieder Hochwasser, dann sich wir hier ziemlich abgeschnitten.  

Die letzte Station für den Wasserstand, die sich im Flusslauf vor uns befindet, meldete heute 16.00 Uhr 126 cm und einen Durchfluss von 8.87 m³/s.
Zu diesen Werten sieht es hier um 17.40 Uhr so aus

 
Das Wasser steht so ziemlich neben der einigzen Straße, die aus unserem Dorf führt. Die Straße liegt vor dieser Stelle noch ein wenig tiefer.
Morgen werde ich weiter zurück gehen, damit man Straßen- und Wasserhöhe besser sehen kann.


Langweilig wird dieses Wochenende bestimmt nicht.Ich habe viel Zeit, mein Tuch weiter zu stricken und freue mich auf das Spinn- und Stricktreffen morgen in Ballenstedt. 
Am Sonntag gibt es dann neue Bilder vom Tuch - und vielleicht vom Hochwasser.Einen schönen Start ins Wochenende wünsche ich Euch!

21. Februar 2010

Mein Strickfortschritt

Zur Zeit stricke ich am Färöer Tuch und merke, dass es schon eine Portion Konzentration bedarf. Es geht nur langsam vorwärts, da es immer wieder größere und kleinere Ereignisse gibt, die mich etwas ablenken.
Dann heisst es immer ein paar Reihen zurück.

Inzwischen bin ich bei Reihe 70 angekommen und freue mich über den Farbverlauf des Garns.

 

Einen schönen und erholsamen Sonntag wünsche ich Euch!

18. Februar 2010

Danke!

Manchmal gibt es Ereignisse, die uns wahnsinnig belasten.
Obwohl wir genau wissen, dass es keinen Grund dafür gibt, machen sie uns zu schaffen. Lenken uns ab, lassen die Gedanken nicht da wo sie eigentlich gebraucht werden und stellen unser Alltagsleben völlig auf den Kopf.

Heute haben diese Belastungen ein - hoffentlich nicht nur vorläufiges - Ende gefunden.

Ich möchte mich von ganzem Herzen bei Euch bedanken!
Ihr habt mir Mut gemacht, mir geholfen aufkommende Zweifel zu verjagen und offen auf alles zuzugehen.

10. Februar 2010

Faschingswolle ...

Ich habe mir bei Birgit Freyer Wolle bestellt um das Färöer Tuch bei Rosenduft-und-Maschenzauber mitzustricken.

Heute kam das Päckchen und meine Nachbarin war so lieb es für mich anzunehmen.
Als ich nach Hause kam, kam sie mir gleich entgegen und winkte mit dem Päckchen. Ich sagte: "Hach, da ist es ja endlich, ich hatte schon ein wenig am Samstag drauf gehofft um mich am Wochenende damit zu beschäftigen."
(Auch wenn ich genau wusste, dass Samstag unrealistisch kurz war - naja, immer diese Hoffnungen)

Vorsichtig fragte meine Nachbarin, was denn drin sei.
Ich erzählte ihr kurz von dem Vorhaben ein Tuch zu stricken und ich mich auf die Wolle mit diesen schönen Farben besonders freue. Dann zeigte ich ihr das Garn und ihr Kommentar:
"Aber Fasching ist doch schon vorbei, wann wollen Sie das denn tragen?"

Naja ..., macht nix! 
Farben können mir auch ohne Fasching gut tun! 
Das bestätigt mir der Blick aus meinem Fenster!

 

 So, nun werd ich mal Maschen anschlagen mit meiner neuen "Faschingswolle" ;o)

7. Februar 2010

Ein Färöer Tuch stricken

Birgit hatte die Idee, gemeinsam ein Färöer Tuch zu stricken und sich per Blog über den Fortgang auszutauschen.
Die Idee hat mich begeistert und so ein Tuch find ich wunderschön!

Anleitung und Wolle habe ich mir bei Birgit Freyer bestellt.

Da mir beim Blick aus meinem Fenster alles nur grau erscheint, habe ich mich für ein helles, farbenfrohes Garn entschieden.
Mal sehen, lebhafte Farben und lebhaftes Muster ...

Nun sitze ich über der Anleitung, warte das der Postbote die Wolle bringt und hoffe, neben allen anderen Sachen, die mich so umgeben, den Faden nicht zu verlieren.

Infos zu Tuch und Buch gibt es auf der Website von Nina Lingl.