18. Dezember 2011

Advent im Garnisonshof



Auch am letzten, dem dritten Adventswochenende, habe ich im Keller des Garnisonshofes, dem Hof Nummer Eins der Adventsstadt, gesponnen.

Der Hof war schön und festlich geschmückt, was dem Garnisonsverein gute Kritiken vom Publikum, der lokalen Presse und auch von Frau Vester, der Initiatorin von "Advent in den Höfen", eingebracht hat.

Frau Vester kam in einem wunderschönen, märchenhaften Weihnachtsköniginnenkleid aus rotem Samt, begleitet von einem weißen Engel, für einen kurzen Besuch auf den Hof und hat uns mit ihrem Gold bedacht.

Schade, dass hierbei keine Fotos entstanden sind, aber der kleine Fotograf war so überwältigt, stand staunend und wie angewurzelt dabei, dass er das Knipsen völlig vergessen hat. Natürlich war er anschließend ganz stolz, dass wir Gold bekommen haben. ;o)

Apropos Gold!
Viele Besucher fragten, wie denn beim Spinnen nun das Gold entsteht. Die Antwort darauf war leider so wenig märchenhaft, dass ich sie Euch nun hier ersparen will.


Aber "meinen" Keller, den mag ich Euch gerne zeigen. Dort unten durfte ich spinnen.


Alle, die den Weg hierhin gefunden haben, konnten bei heißen Getränken verweilen und sich aufwärmen.
Viele Besucherfotos und auch einige Herzen sind hier entstanden. Schaut mal! 


Hier war es so richtig schön gemütlich!

14. Dezember 2011

Weihnachtsschafe

Ich mag hier zwar nicht so gerne Werbung machen, aber bei diesem Video musste ich schon schmunzeln.
Weil es mir gefallen hat, möchte ich es Euch auch gern zeigen.

7. Dezember 2011

Am Adventssonntag

... war es nach meinem Empfinden viel, viel ruhiger im Hof Nummer Eins.
Auch am Adventssonntag haben reichlich Besucher in den gemütlichen Keller des Garnisonshofes gefunden.
Es gab wieder nette Gespräche, viele Fragen und Berichte.
Insgesamt gab es am Sonntag mehr Bewegungsraum, weil die Zahl der Besucher geringer war. Genau wie im letzten Jahr.

Ich habe gehaspelt, meine am Samstag versponnene Wolle gleich, mit einer bereits vorrätigen, verzwirnt und eine weitere Spule angesponnen.

Eigentlich gar nicht schlecht, sonst komme ich nie dazu zwei volle Tage am Stück ausschließlich "Wolle zu machen".


Die zwei Tage im Keller (nicht Turm) des Garnisonshofes waren einfach schön.
Selbst die Mitteldeutsche Zeitung hat das am Ende dieses Artikels bestätigt.
Nun habe ich mich überreden lassen, am dritten Adventswochende wieder in die Adventsstadt nach Quedlinburg zu fahren und im Hof Nummer Eins zu spinnen.

4. Dezember 2011

Mein erster Tag in der Adventsstadt

Gestern war mein erster Tag in der Adventsstadt Quedlinburg.
Im Garnisonshof habe ich das Spinnen vorgeführt und sogar eine ganze Spule geschafft. Mit meinem Spinnrad saß ich in einem kuschelig warmen, weihnachtlich geschmückten Keller. Dort konnten die Gäste Platz nehmen, bei heißen Getränken verweilen und sich aufwärmen.

Bei angenehmer weihnachtlicher Stimmung gab es viele nette und interessierte Gespräche. Über Spinnräder, die noch auf dem Dachboden verweilen, über die Möglichkeiten sich passende Teile für alte Räder zu beschaffen, eigene Wolle zu verarbeiten, alte Spinnerlebnisse und -erinnerungen wurden berichtet, auch von kratzigen Pullovern und wolligen Lieblingsstücken.

Die Mitglieder des Garnisonsvereins haben Haus und Hof schön geschmückt, waren ständig auf den Beinen um Wünsche zu erfüllen - auch meine ;o) -, die Besucher zu versorgen und haben sich redlich Lob dafür verdient.

Jetzt werde ich mich wieder auf den Weg in die Adventsstadt machen und bin auf einen neuen Tag gespannt. 

Ich wünsche Euch einen schönen zweiten Advent!

3. Dezember 2011

Morgengruss

Gestern, auf dem Weg zur Arbeit musste ich kurz verweilen und den Morgenhimmel in seinen schönen Farben anzusehen.

Am liebsten möchte man den Moment festhalten und ein Stück mitnehmen.
Mit anderen teilen.
Also habe ich versucht ein Stück davon festzuhalten, um diese schöne Ansicht mit meinen Kollegen zu teilen.
Natürlich kann man die Wirklichkeit im Bild nicht einfangen und die tatsächliche Stimmung nie wiedergeben. Aber vielleicht gelingt mir ja ein Bruchteil davon.

Dann ist mir ein Bild gelungen, welches mich wirklich überrascht hat,


weil der Himmel eigentlich so aussah.



Auch jetzt spielt der Himmel wieder mit wunderschönen Farben.

Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!

2. Dezember 2011

Spinnen in der Adventsstadt Quedlinburg

Ich packe meinen Koffer Auto und morgen früh geht es in die Adventsstadt Quedlinburg.

Im Garnisonshof dreht sich am 2. Adventswochenende mein Spinnrad zum Zuschauen und "Mitspinnen" wie der offizielle Flyer "Advent in den Höfen" ankündigt.

Nun freue ich mich auf zwei Tage in vorweihnachtlicher Umgebung und auf viele schöne Momente.