29. Dezember 2013

Eine große Pause

...hab ich hier gemacht.
Ich muss zugeben, in diesem Jahr habe ich das Wollwerkeln leider sehr vernachlässigen müssen.
Erst in den letzten Wochen habe ich einige UVO´s (UnVollendeteObjekte) fertiggestellt und ein paar Kleinigkeiten gewerkelt. So klein, dass sie gar keine Chance hatten ein Uvo zu werden. ;o)








Das größte Ewigkeitsuvo, mein Faröer Tuch, habe ich nach vielem hin- und her nun doch geribbelt. Ich habe sprichwörtlich den Faden nicht mehr gefunden. Dabei war ich damit schon ziemlich weit :/
Vielleicht werde ich das Tuch später nochmals mit einem anderen Garn angehen. Die regenbogenbunte Kauni habe ich wieder gewickelt. Sie wartet nun auf eine neue Verwendung.

Etwas ganz Besonderes war es, dass ich in diesem Jahr meine Wollwerke auf der LebensArt in Aschersleben vorstellen durfte. Ein Dankeschön hierfür an die Veranstalter.

Den Dezember habe ich genutzt, um meine Spinnräder noch mal auszuführen. So habe ich den Garnisonshof in der Adventsstadt  besucht und die Druckerei Heise in Hettstedt.

Für´s nächste Jahr gibt es auch schon Pläne. Mal schauen, was sich da umsetzen lässt.
Nun wünsch ich Euch einen Guten Rutsch ins 2014 und immer viel Wolle auf dem Rad und der Nadel ;o))


20. Mai 2013

Da klappert die Mühle...

und mein Spinnrad klappert mit.

Viele Mühlen, ob historische oder moderne öffenen heute, am 20. Deutschen Mühlentag, ihre Türen für Besucher.
Ich werde mit meinem Spinnrad die Wassermühle in Meisdorf besuchen.
Sie ist die letzte aktive Wassermühle - von einst 16 Wassermühlen - die es noch an der Selke gibt.

Die 500 Jahre alte Mühle hat eine interessante Mühlengeschichte und befindet sich seit über 70 Jahren im Besitz der Familie Bischof, die sie noch immer betreibt und liebevoll erhält.

Familie Bischof öffnet heute ihre Mühle. Ihr könnt euch ansehen wie dort Weizen- und Roggenmehl produziert wird, die faszinierende und für mich undurchschaubare Mühlentechnik bewundern und vielleicht auch gleich frisches Mehl aus dem Mühlenladen mit nach Hause nehmen.

Vielleicht sehen wir uns ja.
Ich wünsche Euch einen schönen Pfingstmontag!