1. Mai 2012

Schäferfest, das war es

Nun ist es schon wieder vorbei, das Schäferfest hier im Dorf.

Es war schön, so viele bekannte - und noch viel mehr unbekannte - Gesichter zu sehen. Kollegen, Bekannte und Freunde zu treffen.

Wie ein Jahresbeginn, wenn sich - nach der langen Winterzeit - bei wunderschönem, sonnigen Wetter die Menschen wieder im Freien treffen.
Dabei ist mir bewusst geworden, wie sehr sich im Winter alles Leben zurückzieht, ruht und jetzt im Frühjahr wieder auflebt. Nicht nur in der Tier- und Pflanzenwelt, auch bei uns Menschen ist dieses Aufleben gut zu sehen. Vielleicht ist mir das diesmal so besonders aufgefallen, weil das Gelb der Rapsfelder und die Blüten der Obstbäume im Hintergrund, die frühlingshafte Stimmung so gut eingerahmt haben.

Auch die Runde des Spinnwettbewerbes war in diesem Jahr wieder größer. Nach Eröffnung des Schäferfestes durch die Staatssekretärin im Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Frau Anne-Marie Keding, gaben sich achtzehn Spinnerinnen und Spinner dem Wettbewerb. In diesem Jahr sind neben Teilnehmern aus Sachsen-Anhalt auch Mitspinner aus Sachsen, Niedersachsen und Thüringen angereist. 





Während wir unsere 30 Gramm Fuchsschafwolle zum Faden drehten, begleitete uns Anke wieder mit Volksliedern auf ihrem Akkordeon.


Draußen gaben sich die Schäfer ihren Wettbewerben hin, es gab einige Stände mit landwirtschaftlichen Produkten, Schafschur, Geflügelrasseschau, Chorsingen ...

Es war einfach ein schöner Tag!
Danke, an alle Beteiligten.

Kommentare:

  1. Hey Kerstin,
    na, das sieht ja richtig gut aus bei euch! Und gemütlich und spinnerig. Da werd ich richtig neidisch, unsere Schaftage sind erst im August...
    Viele liebe Grüße,
    Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Nächstes mal komme ich( wenn ich darf) auch. Die 3. Platzierte Dame von meiner Nachbarschaft hat mir schon alles erzählt, wie schön bei Euch alles war :)
    Übrigens, deine Pulli sieht toll aus.
    LG
    csilla aus Leipzig

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silvia,
    es war tatsächlich schön in dieser Runde zu spinnen. Schade, dass Du für einen Kurzausflug zu unserem Schäferfest einfach zu weit weg wohnst. Erzähl mir ein wenig mehr zu Euren Schaftagen.

    Liebe Csilla,
    natürlich darfst Du dabei sein. Du bist ganz herzlich willkommen!
    Vielleicht kommst Du mit deiner Nachbarin einfach zusammen vorbei im nächsten Jahr.
    Danke für Dein Lob zu meiner Jacke, sie trägt sich auch ganz toll.

    Schöne Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen