2. Oktober 2010

Hundewolle

Gesponnen hab ich, auf der Landesgartenschau.
Hundewolle!

Schon mehrmals hatte ich darüber nachgedacht, das Verspinnen von Hundewolle zu versuchen.
Im Frühjahr bekam ich einen Anruf, ob ich Hundewolle verspinnen würde.
Das passt doch!
Ich lies mir die Hundewolle bringen und habe gleich ein Stück zur Probe gesponnen. Das ging gut und mit dem Ergebnis waren wir auch zufrieden.

Vor einiger Zeit nun habe ich begonnen, die Wolle zu spinnen.
Dabei musste ich feststellen, dass ich diese Fasern nur im Freien spinnen kann. Die Fasern fliegen und fusseln und bleiben einfach nicht so schön beieinander wie Schafwolle.

Wer von Euch hat sich denn schon mal mit dem Spinnen von Hundewolle versucht?
Welche Erfahrungen habt Ihr dabei gemacht?
Kann man das "Fliegen der Fasern" einschränken, ohne das sie dabei verfilzen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen