21. März 2010

Endlich ...

... hab ich den Faden wieder.

Ich habe schon etwas Zeit gebraucht, für einen neuen Anfang.Am letzten Wochenende habe ich geribbelt. Damit die Wolle nicht wirrt und knotet, habe ich sie auf eine Papprolle gewickelt.
Nach mehreren Fehlstarts habe ich dann heute endlich den sprichwörtlichen Faden wieder gefunden und nun 30 Reihen gestrickt.


Das mit der Papprolle funktioniert auch ganz gut. 
Wenn ich den Faden nach oben abziehe, wickelt sich das andere Ende nicht ebenfalls ab und mir bleibt ein Fadenchaos erspart.



18. März 2010

Spinnstube im Kunstzuckerhut

Es gibt einen neuen Termin.

Am Dienstag, d. 30. März 2010 findet, von 18.00 bis 20.00 Uhr, wieder die Spinnstube im Kunstzuckerhut statt.

Weitere Infos gibts ganz unten auf dieser Seite und wer möchte ist ganz herzlich willkommen.

12. März 2010

Tag der offenen Töpferei

Ich habe gerade gelesen, dass am Wochenende "Tag der offenen Töpferei" ist.
Am 13. und 14. März öffnen Keramiker ihre Werkstätten.

Wer mehr darüber erfahren will, sieht mal hier nach
http://www.tag-der-offenen-toepferei.de/

Vielleicht begegnen wir uns irgendwo. Auf jeden Fall habe ich das in meine "Wochenendvormerkliste" eingetragen.

Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Freitag!

9. März 2010

Buch und Tuch

In der letzten Woche habe ich mir das Buch zum Tuch gekauft,

 

es jedoch erst einmal zur Seite gelegt, da ich für ein Foto von Buch und Tuch erst noch ein paar Reihen stricken wollte.

Leider bin ich nicht mehr weit gekommen.
In Reihe 108 hatte das Muster plötzlich 3 Maschen mehr, als ich auf der Nadel. Auch mehrmaliges Zählen ließ die fehlenden Maschen nicht wieder auftauchen.

Nun habe ich das Strickstück zur Seite gelegt um sozusagen etwas "Luft zu holen". Für eine Rettung oder einen neuen Anfang.

Gestern Abend habe ich das Buch zur Hand genommen und angefangen ein paar Seiten zu lesen ...

Ich habe es am Stück verschlungen und nach der letzten Seite den neuen Tag begonnen.

1. März 2010

... die Straße WAR passierbar

Am Sonntagnachmittag war das Wasser der Wipper wieder zurückgegangen und die Straße passierbar.

Montag sind die Kinder auch noch mit dem Schulbus aus dem Dorf gekommen.
Der Pegelstand war heute am 01.03.2010 um 6.00 Uhr mit 185 cm und einer Durchflussmenge von 17.1 m³/s gemeldet. Als ich zur Arbeit fahren wollte, sah mein Weg zu diesen Pegelständen (ohne Hochwasserstufe) so aus


Heute nach Feierabend, gab es dann diese Bilder



...bei einem gemeldeten Pegelstand von 190 cm und einer Durchflussmenge von 17.8 m³/s etwa 20 Flusskilometer vor uns.
Immerhin ist das noch keine Hochwasserstufe. Nur die Meldegrenze am Pegelstand ist überschritten.
Heute Nacht wird noch ein großer Schwung Wasser aus der Talsperre erwartet.

Morgen früh werden die Schulkinder zu Fuß diesen Weg am Wasser lang, aus dem Dorf nehmen, um dann auf der anderen Seite des Wassers auf den Schulbus zu warten ...
Ehrlich gesagt, so ganz wohl ist mir bei dem Gedanken nicht!

Wochenendrückblick

Ein kurzweiliges Wochenende ist schon wieder vorbei.
Es gab ein schönes und herzliches Spinn- und Stricktreffen im EBZ Ballenstedt. Leider war ich auch diesmal wieder nur kurz dabei. Trotzdem war es schön Euch alle auf ein Hallo mal wieder zu sehen.
Schade, dass meine Bilder alle verwackelt sind.
Ganz fest nehme ich mir vor, beim nächsten Mal wieder das ganze Wochenende einzuplanen.

Nachdem ich aus Zeitgründen fluchtartig das Treffen verlassen habe, ging es nach Leipzig zu LynSkyn. Es war einfach ein super Konzert! (und manch Besucher hat mich an Heidschnucken erinnert *psst*)

Am Sonntag habe ich dann an meinem Tuch weitergestrickt.
Bis Reihe 100 bin ich gekommen. Schaut mal hier:
Heute heisst es allerdings erstmal wieder eine Reihe zurückstricken, da gestern abend am Reihenende der 101. 3 Maschen übrig waren.

Natürlich musste ich noch zur Wipper gehen und sehen, wie das Wasser steht.
Nachdem Samstag Nacht das Wasser die halbe Straße in Beschlag hatte, war es am Sonntag wieder zurückgegangen und die Straße war passierbar...